Monate: September 2017

Segnaspass, Graubünden

Allein in den Bergen in Graubünden – meine Wanderung auf dem Sardona-Welterbe-Weg

„Nur noch wenige Meter, dann hast Du es geschafft. Bei schönem Wetter kann es einem nur gut gehen!“ ruft die Wirtin der Segnespass Mountain Lodge der abgekämpften Wanderin zu, die noch den letzten steilen Abschnitt auf Geröll bewältigen muss, bevor sie sich auf der Terrasse mit dem Blick über die Tschinglen Alp ausruhen kann. Die Wirtin dreht sich dann zu uns um und meint: „Du kannst den Weg noch so oft hochgehen, er tut immer wieder weh.“ Zufrieden nippe ich an meinem Kaffee, den ich mir in allen Lebenslagen gönne. Nur wenige Minuten zuvor habe ich mich an der Tschinglen Alp und der Brünschegg abgearbeitet. Immer die Tschingelhörner und das Martinsloch mit der feinen, aber deutlichen Linie der Glarner Hauptüberschiebung vor mir, ging ich den Aufstieg zu ehrgeizig an. Schnell erreichte ich den Punkt, an dem sich das Hirn ausschaltet, um alle Kräfte in die Beine zu entsenden. So gern ich das Wandern zum Nachdenken nutze, so merkte ich, dass dies erst nach der Passüberschreitung gelingen konnte, als der Automatismus auf den Beinen wich und …

Kasan

Kasan – ein Streifzug durch die dritte Hauptstadt Russlands

Vor dem geöffneten Kofferraum stehen ein paar Frauen auf den wackeligen Absätzen ihrer High Heels. Sie essen noch schnell ein paar Happen, bevor sie in ihren festlichen Kleidern den Hügel hinauf eilen. Das goldene Gebäude, das schon von Weitem glänzt, ist Ziel vieler Paare, die hier den Bund fürs Leben eingehen. 70 Ehen werden heute im Hochzeitspalast geschlossen, meint der Herr an der Eingangstür. Es ist Samstag und da ist nun einmal viel los. Touristen mischen sich unter die Hochzeitsgäste auf dem Weg auf das 32 m hoch gelegene Standesamt. Auf dem Dach befindet sich eine Aussichtsfläche über zwei Etagen mit Blick über die Altstadt und den Kreml. Eine schöne Kulisse, nicht nur für Hochzeitsfotos. Ich bin nicht irgendwo in Russland, sondern in der „dritten Hauptstadt des Landes“ – womit Kasan wirbt. Doch anders als Moskau und Sankt Petersburg ist Kasan im Ausland wenig bekannt. Und auch von der autonomen Republik Tatarstan haben die meisten kein konkretes Bild. Kasans ehemaliger Glanz Dabei steckt in diesem Ort durchaus viel Geschichte. Kasan wurde einst von Wolgabulgaren gegründet und war …