Alle Artikel in: Hoteltest

Tipps-Tests_Hotel_Patio_Andaluz_header

Hotel Patio Andaluz – Kolonialcharme in Quitos Altstadt



Quito ist alt, sehr alt. Die Altstadt gehört seit 1978 zum UNESCO Weltkulturerbe. Wer das historische Quito spüren will, sollte sich daher auch in eines der wunderbaren Kolonialhäuser einquartieren. Das dachten wir uns auch, und so schliefen wir am Anfang unseres einmonatigen Aufenthalts in Quito ein Wochenende im ersten Boutique Hotel im Herzen der Altstadt – im Hotel Patio Andaluz. In der Straße der sieben Kreuze befindet sich das Kolonialhaus aus dem 16. Jahrhundert mit seinen zwei Patios. Somit ist man mittendrin in einer anderen Zeit und die lässt einen trotz des Großstadtlärms und -gewimmels nach einem langen Flug wunderbar zur Ruhe kommen. Die polierten Holzböden und schweren Holzmöbel unterstreichen den kolonialen Stil. Die zwei überdachten Patios mit Schaukelstühlen, Sesseln, Lesezimmer mit kostenlosem Tee und Kaffee sowie kleinem Businesscenter und Sonnenterrasse laden zum Verweilen und Entspannen nach einem ausgedehnten Stadtspaziergang ein. Zimmer Das Hotel Patio Andaluz verfügt über 32 Zimmer, 11 sind Suiten und 21 Standard Zimmer, die sich über zwei Stockwerke um die zwei Patios positionieren. Um den ersten zweistöckigen Patio liegen die großzügigen Duplex Zimmer im …

Tipps-Tests_Hotel_Heinitzburg_header

Hotel Heinitzburg: Schlafen in Burgatmosphäre in Windhoek, Namibia

Wann kann man in Namibia schon einmal in einer Burgatmosphäre schlafen und speisen? Hoch über Windhoek in einer ruhigen Villengegend thront das Hotel Heinitzburg auf einem Hügel. Das 1914 von Graf von Schwerin für seine Verlobte Margarethe von Heinitz erbaute Schloss ist restauriert und beherbergt heute ein Luxushotel. Mit seinem verdrehten Treppenhaus, den Zinnen und Bleifenstern sowie der mittelalterlichen Optik besticht das Hotel Heinitzburg durch seinen typischen Burgcharakter. Die Anlage ist grün, gepflegt und bietet dem Gast einen kleinen Pool, an dem man im Schatten auf Liegestühlen entspannen kann und einen hervorragenden Blick auf die Innenstadt von Windhoek hat. Zimmer In einem Seitentrakt des Hotels liegen die Zimmer auf zwei Etagen. Alle Zimmer des Hotel Heinitzburg sind klimatisiert und klassisch eingerichtet. Sie verfügen über einen elektronischen Safe (15″ Laptops passen gut rein), eine Minibar und einen Flatscreen-Fernseher. Die Zimmer waren sehr sauber und das W-LAN war recht schnell. Das elegante aber recht kleine Badezimmer hat eine Dusche, einen Fön und ist mit kostenlosen Pflegeprodukten ausgestattet. Bei unserer Ankunft erwarteten uns im Zimmer Canapés und Champagner.   Frühstück …

Cotococha, Ecuador

Cotococha – ein Paradies am Tor zum Amazonas

15 km von Tena entfernt, stoppt das Taxi. Wir schnappen unsere Rucksäcke und verschwinden in den dichten Urwald. Ein kleiner Pfad zeigt uns den Weg zum Empfangsbereich und zur Rezeption der Cotococha Lodge. Dort werden wir mit eine Guayusa-Drink Willkommen geheißen. Dieser Drink ist das Red Bull des Urwaldes, ergänzt der nette Herr. Dann beziehen wir eine der 22 Cabañas direkt am Napo-Ufer. Neben unserer Hütte endet das Gelände und eine dichte grüne Wand summt, zirpt und zwitschert durch die großflächigen offenen Fenster, die nur mit Fliegengitter versehen sind. Cabañas Von der Terrasse unserer Cabaña und sogar von unserem Bett genießen wir einen herrlichen Blick auf den Napo, der hier bedeutend schmaler als in Coca ist. In unserer Cabaña befinden sich drei Betten, ein Regal mit Bügeln, zwei Abstelltischchen und ein Safe. Dieser ist für Geldbörsen geeignet, Laptops kann man hingegen an der Rezeption sicher aufbewahren lassen. Die Cabaña verfügt zudem über ein sehr geräumiges Bad, das mit einem Waschbecken, einer Dusche und einer Toilette gewöhnlich ausgestattet ist. Ökologisch abbaubares Duschgel, Shampoo und Conditioner werden …

Casa Verde in Santa Marta

Casa Verde Hotel Santa Marta – eine Oase im Herzen der Stadt

Viele nennen es ein Boutique Hotel, der Eigentümer Juan sagt, es ist einfach nur ein typisches Haus, in dem sich aber jeder Gast wohlfühlen soll. Das Casa Verde Hotel Santa Marta liegt im Herzen der historischen Altstadt an der Karibikküste Kolumbiens. Das Haus im republikanischen Stil aus den 1920ern wurde 2009 aufwändig unter der Regie des jungen Eigentümer restauriert und beherbergt sechs Zimmer. Beim Betreten des Casa Verde Hotel Santa Marta steht man in einem großem Raum mit hohen Decken und freigelegtem Mauerwerk aus drei unterschiedlichen Epochen, das einen zurück in die Zeit der Romane von Marquez versetzt. Drei große Ventilatoren lassen einen vergessen, dass um einen herum schwere tropische Luft durch den Tag begleitet. Zentrum des Casa Verde Hotel Santa Marta ist der grüne Innenhof, der wie eine kleine Oase wirkt. Das hektische Zentrum Santa Martas ist zwar direkt vor der Haustür, aber doch ganz weit entfernt.   Zimmer Um den ruhigen grünen Innenhof mit kleinem Pool und gemütlicher Hängematte liegen die Suite Verde (24qm) mit eigenem Balkon die Catedral Suite (24qm) mit ihrem offenen Raumkonzept und einer …

Hacienda Rumiloma Quito

Hacienda Rumiloma – Auszeit von Quito mit Ausblick

Weiße und rotbraune Hausfassaden umrandet von grünen Bergen – wie ein Gemälde liegt die Hauptstadt Ecuadors zu meinen Füßen. Tagsüber wird dieses vom besonderen Höhenlicht in Szene gesetzt, am Abend hingegen leuchtet ein Lichtermeer bis hinaus zum Flughafen. Wir haben uns eine besondere Auszeit in der Hacienda Rumiloma genommen. Sind irgendwie Teil von Quito und doch auch nur Zuschauer. Seit Minuten sitze ich auf meinem Sessel und schaue durch unsere verglaste Suite in das Tal hinab. Vögel zwitschern, Lamas kauen in Ruhe ihr Gras und die steilen aufsteigenden Bergrücken der 4000er strahlen eine gewisse Landidylle aus. Der aufsteigende Dampf unseres Jacuzzis hüllt mich in eine wohlige Wärme. Durch das verglaste Dach unserer Suite, der Cathedral, schaut ein Pfau auf uns herab. Hier auf 3300 m Höhe ist es als ob die Zeit stehen bleibt und man vollkommen zur Ruhe kommt. Hacienda am Hang des Pichincha Auf einem 24 ha großen Gelände ruht seit zehn Jahren die Hacienda Rumiloma. Das familiengeführte Boutique Hotel bietet sechs individuell gestaltete Suiten mit dem besonderen Ausblick auf die Stadt. Zwischen 280 …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Etosha Village – Glamping an einem besonderen Platz

Mit Tierstimmen im Ohr, dem Sternenhimmel über meinem Kopf und dem sandigen Duft des afrikanischen Buschs in der Nase schlafe ich ein. An diesem ungewöhnlichen Platz am Rande des Etosha Nationalpark ist auch das Dach über unserem Kopf nicht ganz konventionell. Glamping nennt man das wohl, wenn die einfache Hülle eines Zelts mit dem Komfort einer Chalet miteinander verschmelzen. Luxus, der unbezahlbar ist – Afrika, so nah zu erleben. Wir campen im Buschland, ohne auch nur irgendwelche Campingartikel mit uns zu führen. Wie das geht? Im Etosha Village ist alles möglich, oder fast alles. Ob Vollverpflegung, Halbverpflegung, Selbst-Catering, ob Dach überm Kopf oder offen, ob Air Condition oder frische Luft, ob selbstorganisiert die Umgebung erkunden oder doch lieber geführt. Individuell und doch auch eine Gemeinschaft, so funktioniert das Etosha Village. Camp Nur 2 km vom Andersson Gate entfernt liegt in einem Mopane-Wald das Etosha Village. Es passt sich mit seinen 40 Zelten nicht nur in die bloße Landschaft ein, sondern auch kulturell in die Umgebung. Denn Etosha Village trägt seinen Namen nicht ohne Grund. So …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kalahari Farmhouse – Ach, hätte ich eine Farm in Afrika

Stetig wechselt die Zahl auf unserer Temperaturanzeige im Auto. Von 29 hat sie inzwischen 38 Grad erreicht. Im klimatisierten Auto deutet nur die trockene Landschaft auf die unwirtlichen Umstände hin. Selbst das Grün der Buschlandschaft erschlafft zu einem grauen Ton, der sich auf die rote Erde legt. Seit drei Stunden fahren wir durch diese Landschaft, die vom Hochplateau nach Osten hin in eine Ebene auf ca. 1000 Metern abflacht. Und dann liegt vor uns eine grüne Oase, die ihre Farbe nicht in der sengenden Sonne verliert. Es ist ein sattes Grün, das aus der Landschaft heraussticht. Weiße Häuschen umringen diesen Fleck, aus dem stolz die Palmenwedel in den Himmel ragen. In einem kleinen Kanal schwimmen drei kleine Enten unter der strengen Aufsicht ihrer Entenmutter. Kleine Blumenbeete zieren den Garten. „Ich hatte eine Farm in Afrika…“ – ich bin zwar nicht in Kenia wie in Jenseits von Afrika, aber dennoch drängt sich dieser Wunsch in dem Moment auf, als ich das Kalahari Farmhouse betrete. Gelände Inmitten einer kargen Landschaft, deren Erde rot leuchtet und die mit …

25 hours - The Goldman

Schlafen im trendigen 25 hours The Goldman in Frankfurt

„Hi, willkommen, wie geht’s Dir?“ wurde ich locker beim Einchecken ins Frankfurter 25 hours The Goldman begrüßt. Mein erster Gedanke: „Hier kannst Du Dich wohlfühlen“. Als Innenstadt-Berliner jenseits der 30 und fest überzeugt noch immer trendy, hip und am Puls der Zeit zu leben, fühlte ich mich im The Goldman sofort heimisch. Das Design mit vielen Details, seien es die unterschiedlichen Lampen oder die vielfältige Literatur auf Fensterbänken und in Nischen, schaffen eine stil- und liebevolle Atmosphäre Zimmer: Die 97 Zimmer befinden sich in zwei verschiedenen Gebäudeteilen. Als Berliner, der unweit der Mauer aufgewachsen ist, gefiel mir die Anspielung auf die Teilung Berlins in der Lobby und ich fühlte mich sofort zum Checkpoint Charlie gebeamt. Die Zimmer im Westflügel wurden nach  Frankfurter Persönlichkeiten benannt. Im östlichen Gebäudeteil wurden die Zimmer durch die Gestaltung des UN-Hauptquartiers in New York bestimmt. Ich schlief im Zimmer „308“ im Ost-Flügel. Jedes Zimmer ist individuell gestaltet und besitzt somit einen ganz eigenen Charme. Ich nutzte die Gelegenheit zum Vergleich und schaute mir vier unterschiedliche Zimmer an. Neben den Zimmer waren auch …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Urlaub nach dem Urlaub

Eine kalte Wohnung, ein leerer Kühlschrank, viel Post warten hinter dieser Tür. Ich bin wieder zuhause, in Berlin. Es ist wieder das Ende einer Reise und der Anfang des Alltags. Warum gibt es nur nichts dazwischen, etwas, dass mich weicher landen lässt? Ich mag die Tür noch nicht öffnen, möchte noch weiter fort sein – mit Physis und Psyche. Die Strapazen der letzten Tage sitzen noch tief in den Knochen, drei Vier- und Fünftausender, die ich bestiegen habe. Reist man sonst, um erholt nach Hause zu kommen, kehre ich aus Ecuador zurück, um mich nun zu erholen. Ich kann noch nicht zurückkommen, die Tür zum Alltag öffnen. Ich will Urlaub nach dem Urlaub! Und so checke ich schon im Flughafen von Amsterdam mit der mobilen App in mein Zimmer im Marriott Berlin ein; ein fremdes Zimmer in der eigenen Stadt. Verrückt, oder? Keine lange Warteschlange, die mich am Check-in gleich wieder nervt. Stattdessen werde ich schon freudig im Hause am Potsdamer Platz erwartet. Nur eine Unterschrift muss ich noch leisten, dann gibt es die Karte zu meiner …

sheraton_airport_header

Sheraton Frankfurt Airport – Ein 5 Sterne Bett im Flughafen

Und wieder startete ich eine Reise nicht von Berlin, sondern dieses Mal von Frankfurt aus. In den frühen Morgenstunden sollte es nach Guatemala gehen. 
Ich kam somit um eine Übernachtung in Frankfurt nicht herum. Vor meiner knapp 17-stündigen Reise wollte ich mich noch einmal gut erholen und das möglichst in Flughafennähe. Vom Terminal 1 nahm ich die Rolltreppe nach oben und stolperte regelrecht in das Foyer des Sheraton Frankfurt Airport Hotel.

 Dies sollte mein erster Aufenthalt in dem Hotel mit 1008 Zimmern sein. Am Check-In im Foyer war trotz später Stunde noch viel Andrang. Umso mehr freute ich mich, dass ich mit der Buchung eines Clubzimmers den separaten Check-In im 9. Stock nutzen konnte. Ganz wichtig bei der Wahl des Hotels waren die kurzen Wege zwischen den Flügen. Die wenigen Minuten zum Gate sind fast unschlagbar. Zimmer Zuerst fällt mein Blick aus dem Fenster auf das Flughafengelände und dann entdecke ich auf dem Schreibtisch das persönliche Willkommensschreiben und Törtchen mit eigenem puriy-Logo. Eine gelungene Überraschung! Das Zimmer ist sauber und geräumig. Der elegante Sessel lädt …