mein Costa Rica, mein Lateinamerika, Weltblick
Schreibe einen Kommentar

Mein Costa Rica

Costa Rica

Interview mit Peter Pohle.

Welche drei Orte sollte man Deiner Meinung nach in Costa Rica gesehen haben und warum?
Puuuhh. Die Einschränkung macht es schwierig :-)

  • Samana, auf der Halbinsel Nicoya an der Westküste.
    Hier bin ich hin, weil ich dies in guter Erinnerung von früher hatte. Anreise ist etwas (zeit)aufwendig. Schöne, weite und einsame Strände. Preisniveau ist ok. Wenn man zu meiner Lodge Flying Crocodile will (s.u.) kann ein Mietwagen nicht schaden, da man unabhängig ist (geht natürlich auch ohne!).
  • Montezuma und Santa Teresa/Mal País
    Der verträumte, kleine Küstenort Montezuma im Süden der Halbinsel Nicoya war vor allem früher beliebter Hippietreff. Jetzt scheint sich das ganze etwas mehr in die Nachbarschaft an die kilometerlangen – vor allem bei Surfern beliebten – Strände von Santa Teresa/Mal País verlagert zu haben.
  • Tortuguero National Park
    Der Park liegt im Nordosten an der Karibikküste und ist mit Bussen und Boot von San José aus gut zu erreichen. Vom Dorf Tortuguero aus erforscht man die Kanäle und Lagunen mit ihrer fantastischen und artenreichen Flora und Fauna auf eigene Faust, d.h. am besten mit Ernesto und seinem Ruderboot. Ich war an dem Tag sein einziger Gast und aus den vereinbarten 3 wurden 4 Stunden! Mit dem kleinen Boot paddelten wir in Seitenarme, die den lauten (Motor)Booten der Lodges verschlossen blieben. Die Tiere sind der Umgebung extrem gut angepasst und, obwohl sie unmittelbar vor mir waren (z.B. kleine Krokodile), sah ich viele erst nachdem mich Ernesto mehrfach darauf aufmerksam gemacht hatte.
    Den Rest des Tages hat man auf der anderen Seite den weiten Strand meist für sich alleine.
    Und abends kann man die fantastischen Sonnenuntergänge genießen, bevor man im Buddha oder bei Miriam (Achtung: die Portion Flussshrimps kostet bei ihr 12 US$) lecker essen geht.
    Ein weiterer Grund für diesen Park ist, dass man anschließend an der Karibikküste nach Süden über Cahuita (Nationalpark mit sehr schönem Strand Playa Blanca) und Puerto Viejo gut nach Panama zu den Bocas del Toro kommt.
costa_rica_berge costa_rica_heli

 

Welches Ereignis oder Erlebnis in Costa Rica ist hängen geblieben?
In Samana lief mir in der Nähe meiner Lodge ein Puma über den Weg! Hand auf´s Herz: Wann sieht man in Deutschland schon mal einen Puma auf der Straße?

Was war Deine größte Enttäuschung?
Playa Tamarindo!
Der Strand von Tamarindo im Nordwesten ist im Lonely Planet durchaus positiv beschrieben, wenn man mal von der Amerikanisierung absieht. Den Rummel, hätte ich ja noch verkraftet, aber vor allem riecht es im Ort überall streng nach Abfall und Müll!
Vielleicht lag es ja auch daran, dass ich mit den Corn Islands in Nicaragua gerade ein persönliches Highlight hinter mir hatte.

Mein Hostel-Tipp:
Samana 
Flying Crocodile Lodge ist eine Oase in der Nähe von Samana (erreichbar mit Taxi, oder Fußmarsch über den Strand). Pool und großzügige, individuelle Zimmer; kl. Restaurant. Man kann Rundflüge im Ultra Light Flieger oder sogar den Flugschein machen!
Santa Teresa/Mal País: Don Jon´s (40 Dollar, Zimmer Nr. 10; groß, mit Bad und Kühlschrank; im hinteren Teil des Gartens; dadurch kein Lärm/Staub von der Straße; großer Supermarkt gleich um die Ecke)

Peter in Costa Rica

Was hat Dich in Restaurants/ Kneipen genervt?
Man fällt leider immer wieder drauf rein: man sieht die Speisekarte und denkt, och, die Preise sind aber in Ordnung hier! 
Man bestellt und mit der Rechnung kommt die Überraschung: zum “Endbetrag” sind dann erstmal 13% Steuern und dann noch mal automatisch 10% (!) Bedienung dazugekommen. Das ist in fast jedem Lokal, auch in der einfachsten Kaschemme.

Was empfiehlst Du jemandem, der eine Reise nach Costa Rica plant?
Costa Rica ist, verglichen mit dem restlichen Lateinamerika, ein verhältnismäßig teures Reiseland. Normalerweise muss man ein Rückreise-, Ausreiseticket (kann auch ein Busticket sein, dass man verfallen lässt) vorlegen. Bei mir wurde es zwar bei dem kleinen Grenzübergang Los Chiles (ich kam von Nicaragua) nicht verlangt, aber darauf sollte man sich nicht verlassen. Condor lässt einen „ohne“ nicht mitfliegen. Ein Mietwagen ist vor allem bei einem kürzeren Aufenthalt, wenn man viel sehen will, sehr hilfreich.

Gereist
– Dieses Mal: 3 Wochen
– Mai 2013
– Meistens allein…

Mehr Tipps von Peter zu Costa Rica findet Ihr auf seinem Blog PetersTravel

Auch puriy war schon einmal in Costa Rica, aber leider ist das 13 Jahre her und daher gibt es hierüber keinen Beitrag.

Follow my blog with Bloglovin

Was empfehlt Ihr für einen Costa Rica-Trip?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *