Allgemein, News
Schreibe einen Kommentar

Oslo am Osterwochenende – wenn der lange Winter endet

578285_549789145042407_1100700143_n

Ostern in Norwegen – klingt zugegebenermaßen nicht ganz reizvoll. Da muss man ja die Eier unterm Schnee frei kratzen. Als wir uns am Karfreitag aber aus dem verschneiten Berlin auf dem Weg in die norwegische Hauptstadt gemacht hatten, war uns bereits klar, wir fliegen der Sonne entgegen und diese verzauberte unsere Bäckchen zum Dank mit einer leichten Röte. In Oslo ist der Frühling angekommen, dies ließ uns auch die Rezeptionistin des The Thief-Hotels wissen. Spätestens bei unserem ersten Rundgang durch die Stadt war uns klar, was ein langer, kalter Winter bedeuten kann. Die Norweger scheinen hart im Nehmen zu sein und so saßen sie alle draußen in leichten Klamotten, um sich der Sonne bei trotz allem frischen Temperaturen zu erfreuen. Und was macht man sonst noch in einer Stadt, über die wir vor unserer Reise gesagt bekamen, dass sie über die Ostertage leergefegt sei?

Die Aussage von visitOslo hat uns neugierig gemacht und unseren Ehrgeiz geweckt, die „leere“ Stadt mit Leben gefüllt zu sehen. Wo ist das Leben? Was macht der Reisende, wenn die Einwohner selbst im Urlaub sind?

Demnächst gibt es natürlich einen ausführlichen Bericht über unsere Tage in der Hauptstadt Norwegens.

Hier könnt Ihr unsere Zeit in Oslo auf dem Blog verfolgen: http://puriy.de/category/maddyswelt/

Hier findet Ihr unseren Reisebericht zu unseren Ostertagen in Oslo: http://puriy.de/wenn-der-lange-winter-endet/

Wir wurden vom Hotel The Thief eingeladen und durch visitOSLO auf unserer Reise unterstützt. Alle Ansichten sind unsere eigenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *