Allgemein, Kolumbien, maddyswelt
Schreibe einen Kommentar

Tückenhafte schöne, weiße Stadt

P1070819-670x270

Die Stadt kann leider auch nichts dafür, dass es fast immerzu regnet und ich arg angeschlagen bin. Kurz begebe ich mich in die kolonialen Straßen mit ihren schönen weißen Häusern. Heute sieht Popayan nicht mehr so leblos aus. Studenten bevölkern vornehmlich die Stadt. Doch ich schaffe es nur zum Lunch beim Vegetarier, dann geht der Weg wieder zurück auf die heimische Gemeinschaftstoilette. Das gestrige Fieber scheine ich überwunden zu haben. So langsam kommen dennoch Zweifel auf an einem einfachen Magen-Darm-Virus. So sehe ich, dass sich in den letzten Tagen eine Vielzahl an Mückenstichen auch auf meinem Körper ausgebreitet hat. Absurd – über eine Woche hielt ich mich im tropischen Urwaldgebiet auf, ohne auch nur einen Stich abbekommen zu haben – ich habe auch nie wirklich eine Mücke gesichtet. Dann komme ich ins Hochland und voilà, da sind sie, die Killermücken. Ein Blick auf die richtigen Webseiten verrät, San Agustin ist Denguegebiet.

Aktuell liege ich nun hier im Hostel, lausche einem erneuten Regenschauer und atme ruhig durch, denn bei diesem Wetter verpasse ich nicht wirklich etwas. Dennoch will ich natürlich so schnell wie möglich fit für die Weiterreise sein. Es locken 30 Grad in nur 2 Stunden Entfernung. Doch die sind bei meinem aktuellen Zustand noch unerreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *