Allgemein, Blog, maddyswelt, Österreich, run the world
Schreibe einen Kommentar

Schifoan

Rennsteig_HEADER

2014 geht reisetechnisch kalt und heiß los. Oder so quasi kalt, denn der aktuelle Wetterbericht unseres ersten Reiseziels zeigt Plusgrade. Nicht knapp über dem Gefrierpunkt, nein so richtig plus. Das ist äußerst ungünstig für das, was wir in den nächsten vier Tagen vorhaben. Wir wollen durch den Ski gleiten und sogar zum ersten Mal in meinem Leben Schneeschuhwandern. Als Kind des Mittelgebirges liebe ich verschneite Winter und natürlich Ski fahren.
Aber zugegeben, meine Skieinheiten beschränken sich auf die Loipen des Thüringer Walds. Und genau dort wollte ich mich in der Weihnachtszeit schon einmal warm laufen, aber das war dann wohl nichts. Der ganze nicht vorhandene Schnee schmolz lediglich auf den Loipen der Tour de Ski und des Biathlon Weltcups zusammen. Also schaute ich mir den Schnee doch lieber im Fernsehen an.

Winter im März 2013 im Thüringer Wald

Winter im März 2013 im Thüringer Wald

Und nun kommen wir 2014 gleich zu einem „ersten Mal“-Erlebnis. Ich fahre in die Alpen, so richtig. Ich war schon einmal an den Alpen dran, stand vor den Alpen, flog über die Alpen, fuhr durch die Alpen. Aber Urlaub in den Alpen, das machte ich bisher nicht. Lars schon, aber das ist lange her. Und dann komme ich gleich zu meinem „zweiten Mal“ Erlebnis – mein zweites Mal Österreich. Was für eine Schande, dabei mag ich Österreicher. Nicht nur die Österreicher selbst – sondern auch vor allem ihr Humor und ihr Dialekt (oder besser Dialekte) haben es mir angetan.

Bevor ich ins Schwärmen gerate, will ich mich selbst von den Alpen, von Österreich und dem Tirol überzeugen. Es geht ins Tannheimer Tal. Also ade Berlin. Ade Du frühlingshaftes, herbstliches irgend etwas. Diesen Totalverweigerer-Winter kann ich schließlich nicht akzeptieren. Also fliege ich, um den Winter zu suchen. Und dann heisst es endlich Schifoan! Schließlich ist es doch kein Zufall, dass dieser Hit von Wolfgang Ambros so ziemlich genauso viele Jahre auf dem Buckel hat wie ich.
Weu i w Schifoan, -foan, -foan, -foan, Schifoan, wohwohwohwoh, Schifoan, -foan, -foan, -foan, weu Schifoan is‘ des Leiwandste, wos ma si nur vurst’n ko.

Oh, wer Pisten erwartet hat, den muss ich enttäuschen. Von uns gibt es nur Berichte aus den Loipen.

Mehr unter #purski und #BWTirol.

PS: Und Ende Januar wird’s dann wieder heiß – hoffe ich zumindest. Denn vielleicht verweigert sich an meinem nächsten Reiseziel dann auch der Sommer, ich garantiere also für nichts.

Auf unserer Reise werden wir unterstützt durch Tirol Werbung und TVB Tannheimer Tal. Alle Ansichten sind unsere eigenen.
Schaut auch auf dem Allgäuer Alpenblog vorbei.

– Wenn Winter (ver)zaubern
– Hotel Schwarzer Adler – Schlafen ihm schönsten Hochtal Europas
– Schifoan
– Auf den Gipfeln
– In der Spur, neben der Spur – Aktiv im Tannheimer Tal

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *